Herz zeigen!

Vom 14.9. bis 22.9.2018, der offiziellen Woche des bürgerschaftlichen Engagements, ruft die Drogeriekette dm in seinen Märkten dazu auf, zwischen zwei lokal engagierten Spendenempfängern abzustimmen und sich so für eine lokale Organisation einzusetzen. Das Ergebnis der Abstimmung entscheidet über die jeweilige Spendensumme.

Unser dm-Markt ist der dm-Markt in Rellingen (Krupunder Heide 2). Dort könnt ihr ab morgen kleine Herzen für unser Projekt Förderverein KinderLeben e.V. in die dafür vorgesehene Box einwerfen. Wer die meisten Herzen hat, bekommt die höhere Spendensumme von dm. Die Aktion geht noch bis zum 22.09.2018. Am Samstag, den 15.09. ist unser ehrenamtlicher Vorstand Ester Peter vor Ort. Bitte kommt alle vorbei und schenkt uns Euere Herzen!

herz-zeigen-aufmacher

 

Weitere Informationen über die Aktion HelferHerzen von dm findet ihr hier.

 

 

Advertisements

Schlager, Waffeln und Trikes – alles für den guten Zweck

Eine Benefizgala zu Gunsten schwer kranker und behinderter Kinder organisierten und veranstalteten die beiden Kneipenwirtinnen Jessica G. und Silvia D. von der Wandsbeker Kneipe „Tigani‘s“ am 18. August auf dem Gelände des TSV Wandsetal in Hamburg Wandsbek. Der Erlös der Gala kam dem Förderverein Kinderleben e.V. zu Gute.

Ein buntes, abwechslungsreiches Unterhaltungsprogramm zog viele kleine und große Besucher an. So sorgten Dosenwerfen, Torwandschießen und Sackhüpfen für ordentlich Spiel und Spaß. Doch auch für das leibliche Wohl war mit einer Waffelbäckerei, einem Grillstand und einem Getränkeausschank gesorgt. Am Zelt unseres Fördervereins konnten sich die Kinder Glitzer-Tattoos auf die Haut zaubern lassen oder ihr Glück beim Glücksrad herausfordern und wer es von den Kleinen rasant liebte, der konnte sich mit einem Trike oder Quad über den Platz fahren lassen. Highlight der Veranstaltung bildete das Bühnenprogramm. Viele verschiedene Schlagersternchen wie Pascal Krieger, Nina la Vida, Big Harry oder Vereinsbotschafter Matthias Eike gaben auf der Bühne ihr Bestes und luden das Publikum zum Mitsingen und Mitfeiern ein.

Am Ende kam eine stolze Summe 614,06 Euro für den Förderverein KinderLeben zusammen.

„Wir freuen uns sehr über dieses großartige Engagement und sind überglücklich“, so Ester Peter, 1. Vorstand des Fördervereins KinderLeben e.V.

 

Förderverein KinderLeben e.V. diesjähriger Charity-Empfänger des Lifestyle-Events „British Flair“

Am vergangenen Wochenende hatte der Förderverein KinderLeben e.V.die besondere Ehre sich bei dem jährlich stattfindenden Lifestyle-Event „British Flair“ zu präsentieren. Trotz des eher durchwachsenen Wetters (typisch britisch eben) zog es viele Besucher zum Zelt des Vereins. Hier gaben Ehrenamtliche Auskunft über die Arbeit des Fördervereins KinderLeben e.V. oder sie schminkten Kindern neben Schmetterlingen und Blumen auch ein breites Lächeln ins Gesicht.

Seit 2009 unterstützt der in Hamburg Schnelsen ansässige Förderverein KinderLeben e.V. Familien mit schwer kranken und/oder unheilbar erkrankten Kindern deutschlandweit.

Unter der Schirmherrschaft des „Friends of Britain e.V.“ werden jedes Jahr im Rahmen der Veranstaltung „British Flair“ Gelder für den guten Zweck gesammelt und als diesjähriger Empfänger der Charity wurde der Förderverein KinderLeben e.V. ausgewählt. Höhepunkt des Veranstaltungswochenendes war der Besuch von Julian F.M. Stöckel, dem Schirmherrn des Fördervereins KinderLeben e.V. und Eva Jacob von den Jacob Sisters. Beide kamen, um auf witzige und charmante Art den Verkauf von Tombola-Losen für den Förderverein anzukurbeln. Denn der Erlös der Tombola kam im vollen Umfang dem Förderverein KinderLeben e.V. zu Gute.

Unvoreingenommen sein

Julian F. M. Stoeckel und Micaela Schäfer sind zwei großartige Menschen, welche uns seit langem im stillen als auch in der Öffentlichkeitsarbeit für unseren Förderverein KinderLeben e.V. unterstützen. Wann immer es ihnen möglich ist, kommen sie ehrenamtlich und besuchen unsere Veranstaltungen oder unsere Familien. Sie sind immer korrekt gekleidet, professionell, höflich und geben stundenlang Autogramme oder stehen für Fotos zur Verfügung. Ich lade alle Menschen, welche hier Vorurteile haben ein, zu unserer nächsten Veranstaltung (am 17.11) um uns persönlich kennenzulernen und mit uns persönlich zu sprechen. Es wäre schön wenn Ihr unvoreingenommen und ohne Vorurteile einfach kommen würdet um mit uns zu sprechen und ihr euch ein persönliches Bild von uns macht. Ich freue mich auf Euch – Eure Ester Peter (ehrenamtlicherVorstand vom Förderverein KinderLeben e.V.)

Herz zeigen!

Herz zeigen dm HelferHerzen

Herz zeigen! – vom 14. bis 22. September 2018

Vom 14.9. bis 22.9.2018, der offiziellen Woche des bürgerschaftlichen Engagements, rufen wir in unseren dm-Märkten dazu auf, zwischen zwei lokal engagierten Spendenempfängern abzustimmen und sich so für eine lokale Organisation einzusetzen. Das Ergebnis der Abstimmung entscheidet über die jeweilige Spendensumme – jedoch wird keine der Organisationen leer ausgehen.

Im Fokus der Aktion steht die Sichtbarmachung des lokalen Engagements. Die insgesamt rund 3.800 lokalen Spendenempfänger, denen wir mit dieser Aktion eine Plattform geben möchten, stehen beispielhaft für den Einsatz vieler Menschen und Organisationen in Deutschland.

Ziel von HelferHerzen ist es weiterhin, die Vielfalt gesellschaftlichen Engagements aufzuzeigen und dieses wertzuschätzen. Die ausgewählten Organisationen müssen jedoch nicht zwangsläufig ehrenamtlich handeln, sondern könne auch in anderer Form unsere Gesellschaft und Gemeinschaft positiv mitgestalten. So kommen z. B. nicht nur gemeinnützige Vereine, sondern auch andere Organisationsformen in Frage. Menschen, die Herz zeigen und sich für andere einsetzen, begegnen uns überall in der Gesellschaft. Zeigen auch Sie Herz und stimmen im Aktionszeitraum in unserem dm-drogerie Markt Krupunder Heide 2b, 25462 Rellingen für uns ab. Vielen lieben Dank Euer KinderLeben-Team.

Town und Country Stiftung unterstützt unseren Förderverein KinderLeben e.V.

C87876F3-BB8E-4E1C-8B5F-90F3D22069D9.jpeg

Kreatives Therapieangebot für schwer erkrankte Kinder
Town & Country Stiftung unterstützt Förderverein KinderLeben e.V. mit Spende in Höhe von 1.000 Euro

Hamburg Bönningstedt, 02.08.2018 – Der Förderverein KinderLeben e.V. unterstützt mit dem Projekt „Rollenspieltherapie“ schwer erkrankte Kinder und deren Familien. Für das bemerkenswerte Engagement wurde der Verein mit 1.000 Euro durch die Town & Country Stiftung gefördert. Die Spendenübergabe fand anlässlich der (Veranstaltung) in (Ort) unter Anwesenheit der (Kinder/andere Persönlichkeiten) statt.

KinderLeben e.V. unterstützt und begleitet Familien mit einem schwer- und lebensbedrohlich erkrankten Kind sowie Familien mit Kindern, die an einer schweren körperlichen oder geistigen Behinderung leiden. Der Förderverein hat sich zum Ziel gesetzt, diesen Familien und insbesondere den betroffenen Kindern den oftmals unerträglichen Alltag zu erleichtern. Mit der Spende soll die von der Einrichtung angebotene Rollenspieltherapie unterstützt werden. Bei dieser Art sozialer Gruppenarbeit simulieren die Kinder gemeinsam reale, thematisierte oder konflikthaltige Lebenssituationen, wodurch ihre sozialen Handlungskompetenzen erweitert werden. Außerdem lernen sie durch das Annehmen verschiedener Rollen, sich in die Gefühle und Gedanken anderer Gruppenteilnehmer hineinzuversetzen. (Hier: Ergänzungen des Projekts einfügen).

Christian Kipper, Botschafter der Town & Country Stiftung und Geschäftsführer der Deutschen Fernsehlotterie, übergab den symbolischen Spendenscheck und sagte über das Projekt: „Die Kinder bekommen durch die Rollenspieltherapie nicht nur die Möglichkeit sich von ihren Alltagssorgen abzulenken, sondern stärken zusätzlich ihr Selbstbewusstsein.“

Die Town & Country Stiftung vergibt 2018 zum sechsten Mal in Folge den Town & Country Stiftungspreis. Ein wesentliches Anliegen der Stiftung und der Botschafter ist die Unterstützung und Förderung von benachteiligten Kindern und Jugendlichen. Das soziale Engagement aller Mitarbeiter und Ehrenamtlichen des Fördervereins KinderLeben e.V. verhilft den schwerkranken Kindern und deren Familien zu einer ihrer Situation angemessenen Betreuung.

Der 6. Stiftungspreis beinhaltet Spenden in einer Gesamthöhe von fast 600.000 Euro. Es werden 500 Einrichtungen, die die Auswahlkriterien erfüllen, mit jeweils 1.000 Euro gefördert. Aus allen nominierten Projekten wählt eine unabhängige Jury das herausragendste Projekt pro Bundesland, welches mit einem zusätzlichen Förderbetrag von 5.000 Euro prämiert wird. Die Auszeichnung findet im Herbst 2018 anlässlich der Town & Country Stiftungsgala statt.

Über die Town & Country Stiftung:
Die Town & Country Stiftung wurde 2009 von Gabriele und Jürgen Dawo gegründet und hat es sich zunächst als Ziel gesetzt, unverschuldet in Not geratenen Bauherren und deren Familien zu helfen. Erweitert wurde dieses Vorhaben durch den Stiftungspreis, der gemeinnützigen Einrichtungen zugutekommt, die sich für benachteiligte, kranke und behinderte Kinder und Jugendliche einsetzen.
Dank des Engagements der Town & Country Lizenzpartner unterstützt die Town & Country Stiftung u.a. Kinder und Familien, die der Hilfe bedürfen und freut sich über weitere Unterstützer.
Weitere Informationen zur Town & Country Stiftung finden Sie unter http://www.tc-stiftung.de

Honorarfreies Bildmaterial zum Herunterladen finden Sie unter (LINK)
Town & Country Stiftung
Anger 55/56
99084 Erfurt

Medien-Ansprechpartnerin:
Tower PR
Huong Tran Thi Thu
Telefon: 03641-8761182
E-Mail: pr@tc-stiftung.com

Kinder-Lebens-Lauf am 14. Juni 2018

IMG_0106

Der Förderverein KinderLeben e.V. ist am 14.06.2018 mit dabei und wir laden alle ganz herzlich zu uns in den Kulemannstieg ein – über Euer Kommen und Teilnahme freuen wir uns sehr.

Es ist ein sportliches Großereignis, das diesen Sommer bevorsteht, und es ist noch viel mehr: Der Bundesverband Kinderhospiz veranstaltet den „Kinder-Lebens-Lauf“. In der Art einer Pilgerreise werden dabei Tausende Läufer über 6000 Kilometer zurücklegen – von Kinderhospiz zu Kinderhospiz, einmal rund um Deutschland. Ob zu Fuß, mit dem Fahrrad, im Rollstuhl, mit Inline Skates oder auch im Krankenhausbett – die gewaltige Strecke wird von Mitarbeitern der Kinderhospizeinrichtungen, von Ehrenamtlichen, von Unterstützern und freiwilligen Helfern bewältigt – mit und für Familien, die ein lebensverkürzend erkranktes Kind haben.

In Deutschland gibt es mehr als 40.000 Kinder und Jugendliche, die so schwer erkrankt sind, dass sie nicht erwachsen werden. Die Situation der Betroffenen ist unsagbar schwer, und noch größer wird die Belastung durch soziale Isolation. „Das Umfeld hält es oft nicht aus, mit dem Thema Kinder und Tod umzugehen“, weiß Sabine Kraft. Deshalb veranstaltet die Geschäftsführerin des Bundesverbands Kinderhospiz gemeinsam mit den Mitgliedern des Verbands den Kinder-Lebens-Lauf. „Zum einen möchten wir alle gemeinsam auf die Lage der betroffenen Familien aufmerksam machen und dazu beitragen, dass Hemmschwellen abgebaut werden“, so Kraft. „Zum anderen möchten wir das Hilfsnetzwerk an Kinderhospizeinrichtungen in Deutschland präsentieren. Kinderhospize nimmt man in der Regel erst wahr, wenn man sie braucht. Das möchten wir ändern.“

So wird die Strecke des Kinder-Lebens-Laufs von Berlin aus gegen den Uhrzeigersinn rund um Deutschland führen. Als Zeichen für die Kinderhospizarbeit wird von den Läufern eine Fackel getragen und an jeder Station weiter gegeben. Sie hat die Form eines Engels – eines ganz besonderen, wie Sabine Kraft erklärt: „Die Form dieses ‚Angels‘ geht auf ein ganz besonderes junges Mädchen zurück. Angelina war 17, als sie an einem Hirntumor starb. Ihr Vater hat in Erinnerung an seine ‚Angel‘ diese Form erschaffen und sie dem Bundesverband Kinderhospiz zur Verfügung gestellt. Stellvertretend für alle lebensverkürzend erkrankten Kinder, auch die, die schon sterben mussten, findet der Kinder-Lebens-Lauf im Zeichen der Angel-Fackel statt“.

Die Kampagne des Kinder-Lebens-Laufs ist auch Vorbild für eine internationale Bewegung für die Kinderhospizarbeit. Sabine Kraft ist Vorsitzende des Internationalen Netzwerkes für Kinder-Palliativversorgung ICPCN und wird im Juni bei einer Konferenz in Südafrika die Kampagne vorstellen. „Jeder teilnehmende Staat wird von uns eine Angel-Fackel bekommen mit der Anregung, im eigenen Land einen Kinder-Lebens-Lauf zu organisieren“, freut sich Kraft. Auch Julia Downing, Geschäftsführerin von ICPCN, ist begeistert: „Es wird wunderbar zu sehen, wie sich die Vision einer weltweiten Kinderhospiz-Bewegung ausbreitet!“ Am 4. Juni, direkt im Anschluss an die internationale Konferenz, startet der Kinder-Lebens-Lauf in Berlin, wo er nach 132 Tagen am 13. Oktober, dem Welthospiztag, auch wieder endet.

Die rund 100 Etappenziele in Deutschland sind die Mitgliedsorganisationen des Bundesverbands Kinderhospiz und wichtige Unterstützer der Kinderhospizarbeit. Viele Prominenten haben bereits ihre Unterstützung der Kampagne zugesagt. Als Sponsoren konnten bereits namhafte Firmen wie aus der Immobilienbranche Jörg Kuttig JKT, der Kindersitz-Spezialist Zwergperten sowie aus dem Sport- und Ernährungsbereich Michael Bauer gewonnen werden.

Derzeit wird mit Hochdruck an der endgültigen Streckenplanung gearbeitet. Der Bundesverband Kinderhospiz hat seine Geschäftsstelle im Schwarzwald und koordiniert die Kinder-Lebens-Lauf-Kampagne von hier aus. Sabine Kraft freut sich jetzt schon auf den Start: „Es ist überwältigend, welches Gemeinschaftsgefühl entstanden ist, seit wir den Kinder-Lebens-Lauf mit unseren Mitgliedern planen. Wir sind eine starke Gemeinschaft und werden mit dem Kinder-Lebens-Lauf ein starkes Zeichen für die Kinderhospizarbeit setzen!“