Die Deutsche Post AG packt mit (an)

Bei der Deutsche Post AG geht es in der Vorweihnachtszeit ja meist besonders hoch her. Einen kleinen Eindruck davon, wie es vielleicht dieser Tage in den Filialen und Verteilzentren Deutschlands aussehen mag, konnten wir am 02. Dezember gewinnen.

POST Spende Pakete 12-19 (23)x1
Die Ruhe vor dem Sturm – die ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer der Deutsche Post AG zu Gast bei uns im Förderverein. (Foto: Michael Detrois)

Denn an diesem Montagnachmittag herrschte emsiges Treiben bei uns in Hamburg-Schnelsen. Engagierte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Direkt Marketing Centers Hamburg der Deutsche Post AG waren zu Gast, um unseren Förderkreis beim alljährlichen „Weihnachtspakete-Packen“ zu unterstützen. Mit dieser Aktion möchten wir auch in diesem Jahr unseren betroffenen Familien mit schwerstkranken, lebensverkürzend erkrankten und mehrfach behinderten Kindern eine kleine Freude bereiten. Dazu galt es, fünfzig Weihnachtspakete mit Nahrungsmitteln zu bestücken. Kleine Geschenke für die Kinder durften dabei ebenso nicht fehlen, wie ein süßer Adventsgruß in Form eines Schokoweihnachtsmannes.

Der Ursprung dieser gemeinsamen Aktion liegt im Unternehmensprogramm Global Volunteer Day, mit dem die Deutsche Post AG ihren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern die Möglichkeit gibt, sich ehrenamtlich zu engagieren. „Aktionen wie unser Global Volunteer Day sind für uns nicht nur Teil unserer Unternehmenskultur, sondern auch eine Chance für unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, gesellschaftliche Verantwortung zu übernehmen.”, so Maike Wintjen, Pressesprecherin der Deutsche Post AG Hamburg.

„Dabei unterstützen wir besonders auch soziale Projekte in der Region“, ergänzt Thorn Schütt, regionaler Politikbeauftragter der Deutsche Post AG Hamburg. „Einzelne Teams innerhalb unseres Unternehmens, die wir „regionale Präsenz“ nennen, überlegen sich, welche Herzensprojekte sie unterstützen und voranbringen wollen. Dabei entsteht ein tolles Miteinander innerhalb der Teams, was einerseits sehr gut für unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter ist. Und auf der anderen Seite wirkt dieses regionale Engagement unmittelbar und ganz direkt – nämlich dort, wo Hilfe gebraucht wird.“

Bevor nach der Begrüßung durch unserer 1. Vorsitzende Ester Peter die Ärmel hochgekrempelt wurden, gab es gleich noch doppelten Grund zur Freude: Thorn Schütt und Jens Viebrock, Leiter des Direct Marketing Centers Hamburg, überreichten Ester noch einen Scheck über die stolze Summe von 1.000,- Euro. Wir bedanken uns an dieser Stelle nochmals herzlichst bei der Deutsche Post AG! Mithilfe dieser großzügigen Spende werden wir in Kürze in unseren Räumlichkeiten eine „Sinneswand“ errichten können. Diese hilft Kindern, ihre Sensorik, Motorik und Wahrnehmung spielerisch durch tasten, fühlen, schmecken und riechen auszubauen und zu trainieren. Ein echter Hauptgewinn für unseren Förderverein!

POST Spende Pakete 12-19 (25)x1
Jens Viebrock und Thorn Schütt von der Deutsche Post AG bei der Scheckübergabe mit unserer 1. Vorsitzenden Ester Peter. (Foto: Michael Detrois)

„Das Engagement von KinderLeben e.V. ist unglaublich. Wir kennen den Verein und auch Ester Peter schon seit einigen Jahren.“, so Thorn Schütt. „Die Arbeit, die hier geleistet wird, hat uns von Anfang an beeindruckt. Darum packen wir heute mal vor Ort mit an, um KinderLeben ein wenig unter die Arme zu greifen.”

“Der Impuls, uns gerade hier zu engagieren, kam eigentlich durch eine Zufallsbegegnung im Rahmen unserer Veranstaltungsreihe Ladies Breakfast, die wir vor einigen Jahren ins Leben gerufen haben.“, erinnert sich Jens Viebrock, Leiter Direct Marketing Center Hamburg. „Dort lernte meine Kollegin Lisa Müller Frau Ester Peter und dadurch auch den KinderLeben e.V. kennen. Danach war uns schnell klar, dass wir uns für diese gute Sache engagieren möchten.“

Auch den Kolleginnen und Kollegen von Herrn Schütt und Herrn Viebrock gilt an dieser Stelle unser ausdrücklicher Dank! Neben ihrem ehrenamtlichen Besuch an diesem Tag hielten Lisa Müller aus dem Change Management der Deutsche Post AG und ihre Mitstreiterinnen und Mitstreiter nämlich noch eine Überraschung für uns bereit: Kleidung, Spielzeug, Kinderbücher, weitere Lebensmittel und eine mit über 150,- Euro prall gefüllte Spendendose – das alles wurde von den Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Deutsche Post AG in kürzester Zeit auf eigene Faust organisiert, um unseren Familien etwas Gutes tun zu können. „Wir haben für die heutige Aktion sämtliche Kolleginnen von Hamburg bis Bremen mobilisiert, und sehr viele haben sich ohne Zögern mit Sach- und Geldspenden beteiligt.”, berichtet Jens Viebrock. Vielen Dank nochmals für diesen Einsatz!

POST Spende Pakete 12-19 (30)x1
Stolze 151,80 Euro sammelten die Postlerinnen und Postler noch zusätzlich für unsere betroffenen Familien. (Foto: Michael Detrois)

Nach der Spendenübergabe und gemeinsamen Gruppenfotos machten sich die Akteure dann gut gelaunt und mit System ans Werk: Insgesamt fünfzig Pakete wurden zu einer Kartonwand aufgetürmt und im Anschluss „über die Packstraße“ geschickt: Dort wurden Kaffee, Müsli, Gebäck und haltbare Nahrungsmittel wie Nudeln, Suppen und Haferflocken vom siebenköpfigen Post-Team und vier unserer langjährigen Ehrenamtlichen im Handumdrehen auf die Kartons verteilt. Diese werden in den nächsten Tagen an Familien in ganz Deutschland verschickt, um ihnen die Vorweihnachtszeit ein wenig zu versüßen.

„Hier zu hören und zu erfahren, wie der Alltag der betroffenen Familien aussieht und welchen Unterschied die Hilfe von KinderLeben macht – das unterstreicht, wie wichtig dieser Verein ist.“ merkt Jens Viebrock noch an, bevor er sich wieder den noch zu packenden Paketen zuwendet. „Wir freuen uns, dass wir heute hier sind und KinderLeben e.V. ein wenig bei ihrer Arbeit unterstützen dürfen.“

POST Spende Pakete 12-19 (70)x1
Im Nu waren alle Pakete gepackt – und auch die Stimmung war blendend! (Foto: Michael Detrois)

Ein riesiges Danke an dieser Stelle auch an unsere unermüdlichen Helferinnen und Helfer, allen voran Triker-Tom, Simona Buchenthal, Susanna Hannemann und Uwe Borutta, die uns wieder einmal mit ihrer Zeit und Kraft unterstützt haben! Und last but not least ein großes Dankeschön an Nina Ramershoven und Michael Detrois, die uns bei dieser Aktion erneut tatkräftig zur Seite standen und die Ereignisse des Tages eindrucksvoll in Bildern festgehalten haben!

 

Unterstützen auch Sie uns:

Spendenkonto Förderverein KinderLeben e.V.
Bank für Sozialwirtschaft
IBAN: DE80 2512 0510 0009 4823 00
BIC: BFSWDE33HAN

Unser Schirmherr Julian F.M. Stoeckel

Stoeckel des Tages: Seit vielen Jahren setze ich meine Bekanntheit und meine Popularität für Charity-Projekte ein. Von meiner Mentorin Witta Pohl habe ich gelernt: „Tu gutes und sprich darüber“. Nun bin ich seit einigen Jahren Schirmherr vom Förderverein KinderLeben e.V. in Hamburg. Meine wunderbare Freundin Ester Peter hat mich gefragt und ich fühlte mich geehrt und habe diesen Posten gerne übernommen.

In meiner Funktion als Schirmherr spreche ich über die tägliche Arbeit von KinderLeben, besuche Veranstaltungen und setze mich für Projekte und betroffene Kinder ein.

Heute habe ich den 15-Jährigen Timo Wagener im Charité Campus Virchow Klinikum besucht. Es kamen mir fast die Tränen, weil dieser tapfere Junge seit fast 8 Jahren den Kampf gegen den Krebs aufgenommen hat. Seine wunderbare Oma Marlis kommt jeden Tag ins Krankenhaus und will ihm Kraft und Wärme schenken. Was für ein Schicksal? Er möchte ein Buch über seine Geschichte und seine Krankheit schreiben. Er möchte Spenden für seine Kinder Station sammeln, weil die Klinik Geld und Unterstützung braucht. Die Klinik hat 190 Patienten und nur 19 Betten zur Verfügung. Es ist ein Würfelspiel, dass alle Kinder rechtzeitig zu ihren Therapien ins Krankenhaus kommen können. Ich möchte mit meiner Bekanntheit aufmerksam machen und plane jetzt einige Projekte für und mit Timo. Ich möchte ihn unterstützen. Wer helfen möchte? Ich freue mich über jede Unterstützung!

Wir denken das wir Leiden und das wir es schlecht haben? Aber man muss nur einmal auf die Kinder Krebsstation gehen und sich diese Kinder anschauen, dann merkst du, dass es dir wunderbar geht und alle Probleme keine Probleme sind. Ich bin seelig, dass ich Gesund bin und ein tollen Backround habe.

Lieber Timo, du kannst dich immer auf mich verlassen meine Unterstützung ist dir sicher! Ich freue mich, dass ich dich kennenlernen darf. LOVE, dein Julian! ❤

Endlich Feierabend! – Video – Knochen aus Glas und Thermomix vs. Profikoch- Sat.1

Knochen aus Glas und Thermomix vs. Profikoch : Die 12-jährige Chantal liefert uns jetzt exklusive Einblicke in ihren Alltag mit der Glasknochenkrankheit und wir lass
— Weiterlesen www.sat1.de/tv/endlich-feierabend/video/196-knochen-aus-glas-und-thermomix-vs-profikoch-ganze-folge

Wir möchten uns ganz herzlich bei Sat1 Endlich Feierabend , bei unserem Botschafter Harry Schulz bedanken. Einen ganz besonderen Dank geht auch an unsere Botschafterin Jessy Jessy die den Kontakt zu Sat1 hergestellt hat. Ein toller bericht über eine betroffene Familie die vom Förderverein KinderLeben e.V. unterstützt wird. Ab der min. 8:20 ist der Bericht über die Familie zu sehen.

Worldwide Candle Lightning

Die Initiative Weltweites Kerzenleuchten (Internationales Worldwide Candle Lighting) unterstützt und begeht am zweiten Sonntag des Monats Dezember einen jährlichen Weltgedenktag für alle verstorbenen Kinder. Die Initiatoren und Unterstützer laden Angehörige in der ganzen Welt ein, diesem Tag ihrer verstorbenen Kinder, Enkel und Geschwister besonders zu gedenken.

Jedes Jahr am 2. Sonntag im Dezember stellen seit vielen Jahren Betroffene rund um die ganze Welt um 19.00 Uhr brennende Kerzen in die Fenster. Während die Kerzen in der einen Zeitzone erlöschen, werden sie in der nächsten entzündet, so daß eine Lichterwelle 24 Stunden die ganze Welt umringt. Jedes Licht im Fenster steht für das Wissen, daß diese Kinder das Leben erhellt haben und daß sie nie vergessen werden. Das Licht steht auch für die Hoffnung, daß die Trauer das Leben der Angehörigen nicht für immer dunkel bleiben läßt. Das Licht schlägt Brücken von einem betroffenen Menschen zum anderen, von einer Familie zur anderen, von einem Haus zum anderen, von einer Stadt zur anderen, von einem Land zum anderen. Es versichert Betroffene der Solidarität untereinander. Es wärmt ein wenig das kalt gewordene Leben und wird sich ausbreiten, wie es ein erster Sonnenstrahl am Morgen tut.

Nahrungsmittel

plus.google.com/104444590261332469199/posts/CQHArJJidcE

Auch in diesem Jahr möchten wir unseren betroffenen Familien mit schwerstkranken Kindern ein Weihnachtspaket mit Nahrungsmittel schenken. Helft Ihr uns bitte dabei?

Wir benötigen Kaffee, Tee, Müslis, Suppen, Nudeln, Reis, Kekse, Dosen, Schokolade, Soßen, alle haltbaren Nahrungsmittel. Gerne könnt ihr diese auch direkt bei uns im Förderverein KinderLeben E.V. im Kulemannstieg 10 in 22457 Hamburg-Schnelsen abgeben. Wir freuen uns auf Euren Besucch.