IT-Team aus Hessen zeigt großes Herz

-Hanauer reisen nach Hamburg um KinderLeben im IT-Sektor zu unterstützen-

Hier kann man wohl nur Danke sagen. Sehr glücklich ist das KinderLeben-Team über die Unterstützung der weit angereisten ehrenamtlichen Computerprofis aus Hessen. Heiner Fritzsche, ( Fa. MKK-IT ) – Bachelor of Science (Fachrichtung Wirtschaftsinformatik und Finanzen) und Vorstand der Baugenossenschaft Hanau eG und Christian Coner, (Fa. natroxart ) – Fachinformatiker Anwendungsentwicklung, ließen sich nicht zweimal bitten und nahmen ganz selbstverständlich Urlaub und verbrachten fünf Tage in Hamburg um die Computer zu installieren und die Anlage schnellstmöglich in Betrieb zu nehmen. Unterstützt wurden sie dabei von Carolin Mätz, Kauffrau für Bürokommunikation (Baugenossenschaft Hanau eG), die ebenfalls ihren Urlaub hierfür aufbrachte und mit viel Freude und ihrem Können KinderLeben sehr engagiert unterstützt hat. Nicht nur die Konzeptionierung und Umsetzung der Netzwerkinfrastruktur, sowie die Planung der IT-Systeme, sondern auch vieles andere, wie das Installieren und Pflegen von Windows Server 2003, Windows Server 2008 und zugehörigem Exchange 2010 wurde von den Profis in hervorragender Weise umgesetzt. Die Absicherung der Systeme wurde mit Kaspersky Open Space Security vollzogen. Eine rechtssichere E-Mail-Archivierung gewährleistet die Implementierung der Software MailStore Server. Zum Zwecke der Datensicherung kommt die bewährte Software der Firma Acronis zum Einsatz. Bereits im letzten Jahr wurde von den Firmen MKK-IT und natroxart ein Open-Source CRM implementiert, welches nach individuellen Vorgaben angepasst wurde. Die entsprechenden Schulungen der Mitarbeiter werden dabei sorgfältig auf deren Aufgabenbereiche abgestimmt und je nach Wissensstand individualisiert. Seit 2009 ist Heiner Fritzsche ebenfalls als Berater/Consultant für KinderLeben tätig.
Da Computer bekanntlich nicht nur dann Probleme haben, wenn ein Profi vor Ort ist, supportet das Team aus Hanau weiterhin am Telefon, per E-Mail oder durch Fernwartung mit der Software TeamViewer, auch schon mal am Wochenende. Alles kann allerdings nicht aus der Ferne gelöst werden und so werden die Drei wohl in diesem Jahr nochmals nach Hamburg reisen um KinderLeben vor Ort zu unterstützen. Vielleicht erlaubt es dann ja die Zeit, dass das Team „Topfgeldjäger“, dem „IT-Team“ zum Dank ein 3-Gänge-Menü zubereitet und alle Mitarbeiter gemeinsam einen geselligen Abend verbringen

Advertisements
Veröffentlicht in Allgemein. Leave a Comment »