Eine Oase der Ruhe und Entspannung

Förderverein KinderLeben e.V. benötigt Unterstützung für Erholungsrefugium

Seit fünf Jahren gibt es den Förderverein KinderLeben e.V. mit Sitz in Hamburg-Schnelsen. In enger Kooperation mit Deutschlands 1. Kinder-Tageshospiz in Hamburg-Eidelstedt, ist die Aufgabe und das Ziel des Vereins die individuelle Betreuung lebensverkürzt erkrankter Kinder und Jugendlicher, seiner Geschwister sowie seiner Eltern und nahe stehender Angehöriger. Die betroffenen Familien erhalten u.a. Unterstützung durch die Beschaffung lebensnotwendiger medizinischer Geräte, durch die Finanzierung wichtiger Therapien oder in Form eines Zuschusses zur Beerdigung des verstorbenen Kindes. Ein Schwerpunkt der Vereinsarbeit ist darüber hinaus die Planung und Organisation von Ausflügen, damit sowohl die kleinen Patienten als auch deren Eltern sowie deren gesunden Geschwisterkinder einmal wieder einen schönen, erlebnisreichen Tag genießen können und sie von ihrem schweren Schicksal abschalten können.
Für den Verein ist es daher ein besonderes Privileg, ein in Nindorf (bei Beckdorf) gelegenes Freizeitgrundstück als Erlebnis- und Erholungsrefugium benutzen zu dürfen. Hier können die unheilbar kranken Kinder, ihre Eltern und Angehörigen sich zurückziehen, um von dem schweren Schicksal einmal abschalten zu können.
Für die betroffenen Kinder und ihre Geschwister ist der Aufenthalt in der Natur von unschätzbarem Wert. Hier ist es möglich, die Natur noch hautnah zu erleben.
Sie können Tiere beobachten, Lagerfeuer machen, die Fische füttern und sich frei bewegen, ohne von anderen Menschen gestört zu werden. Für viele Kinder ist es die letzte Möglichkeit, noch einmal in einer geschützten Atmosphäre die „Freiheit“ zu erleben.
„Für meinen Sohn Nick ist dieser Ort ein Segen. Er liebt die Natur sehr und ihm ist die Freude darüber, diese noch einmal so hautnah erleben zu dürfen, deutlich anzusehen“, so Nina H., deren unheilbar kranker Sohn (13) u.a an einer Verschiebung der Wirbelsäule leidet und daher nur noch liegend transportiert werden kann.
Der Förderverein KinderLeben e.V. möchte es den betroffenen Familien auch in Sommerferien ermöglichen, wieder einige schöne Tage hier verbringen zu können. Dafür braucht der Verein jedoch die Unterstützung durch Spendengelder, denn die Kosten für den Transport mit speziellen Fahrzeugen sowie für die Betreuung durch die Krankenschwestern und die Verpflegung pro Kind und Familie betragen 350 Euro.
Wer helfen möchte, dies den kranken Kindern und ihren Familien zu ermöglichen, kann gerne eine Spende an folgendes Konto richten:
Spendenkonto:

Förderverein KinderLeben e.V.
Stichwort: Refugium
SPARDA-Bank
IBAN: DE96206905000001768000
BIC: GENODEF1S11

 

Mit der „Spendenverdoppelungsaktion“ unterstützt die Bethe-Stiftung den Förderverein KinderLeben e.V. D.h., dass alle Spenden, die innerhalb von drei Monaten unter dem Stichwort „Refugium“ an den Förderverein gerichtet werden, werden von der Bethe-Stiftung verdoppelt!

 

Bild 1_640x480

Bild 1: Der schwerkranke Nick – hier mit seinem Papa Stephan H. – ist glücklich, noch einmal Natur so intensiv spüren zu dürfen.

 

Bild 2_640x480

Bild 2: Auch dies ist für die Kinder im Erlebnis- und Erholungsrefugium möglich: eine Ruderbootpartie auf dem See.

 

Bild 3_640x480

Bild 3: Im Erlebnis- und Erholungsrefugium haben sowohl gesunde als auch unheilbar kranke Kinder viel Spaß und sie können so einmal von den Sorgen des Alltag abschalten.

Advertisements
Veröffentlicht in Allgemein. Leave a Comment »

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: