Mit Town & Country unterstützen Häuslebauer soziale Projekte

Bild 1

Kürzlich überreichten die Town & Country-Botschafter Thomas Pfeiffer und Meike Reimers-Pfeiffer (mittig) aus Rellingen einen Spendenscheck in Höhe von 500 Euro an den Förderverein Kinderleben e.V. – hier in Vertretung von Ester Peter, dem Vereinsvorstand.

Einen Grund zur Freude hatte in dieser Woche der Förderverein Kinderleben e.V.
Gleich mit zwei Projekten bewarb sich der Verein um den Town & Country-Stiftungspreis. Diese gelangten unter die ersten 500 Bewerberprojekte deutschlandweit, die jeweils mit einer Prämie in Höhe von 500 Euro belohnt wurden.
Meike Reimers-Pfeiffer und Thomas Pfeiffer sind seit 2 ½ Jahren Botschafter für die Town & Country-Stiftung. Das Ehepaar, welches Lizenz-Partner von Town & Country-Haus in Rellingen ist, überraschte den Förderverein KinderLeben e.V. gestern mit einem großen Spendenscheck für eines der Bewerberprojekte des Vereins, welches die Installation eines Außenlifts am Vereinsgebäude zum Ziel hat. Mit dem Außenlift sollen die Vereinsräume auch für Rollstuhlfahrer und Liegendtransporte zugänglich gemacht werden. Ob sich dieses Vorhaben realisieren lässt, wird sich bald zeigen, denn derzeit findet das Auswahlverfahren um den Town & Country-Stiftungspreis statt, der im Herbst dieses Jahres an 16 Kinderhilfsprojekte aus ganz Deutschland vergeben wird.
Zweck der im Jahre 2009 vom Thüringer Unternehmerpaar Gabriele und Jürgen Dawo gegründeten Town & Country-Stiftung ist die Unterstützung von unverschuldet in Not geratenen Personen, insbesondere von Hauseigentümern und die Förderung von benachteiligten Kindern. Vor drei Jahren wurde der Town & Country-Stiftungspreis zum ersten Mal vergeben, in dessen Rahmen soziale Projekte und Einrichtungen gefördert werden sollen. Weitere Informationen gibt es im Internet unter http://www.tc-stiftung.de.

Advertisements
Veröffentlicht in Allgemein. Leave a Comment »

Gebrauchte Hardware für den guten Zweck versteigert

KHS Corpoplast übergab 1.000-Euro-Spende an den Förderverein KinderLeben

„Dass die Unternehmensgruppe KHS Corpoplast GmbH aus Hamburg-Meiendorf ein Unternehmen mit Herz ist, dies beweisen jedes Jahr aufs Neue dessen Mitarbeiter. Statt ausrangierte Hardware gegen Aufpreis zu verschrotten, wurde eine firmeninterne Versteigerung organisiert, mit dem Hinweis, den freiwillig gezahlten Preis als Spende an den Förderverein KinderLeben e.V. zu betrachten. Es kam erneut eine stolze Summe zustande, die, wie in der Vergangenheit gehandhabt, von Matthias Grunwald, technischer Leiter der KHS Corpoplast GmbH, auf einen runden Wert aufgestockt wurde. Somit konnte kürzlich dem in Hamburg-Schnelsen sesshaften Verein ein unglaublicher Spendenbetrag in Höhe von 1.000 Euro übergeben werden.
„Wir können es wirklich kaum glauben! Über die Spende freuen wir uns natürlich sehr, aber noch mehr freut es uns, dass die Mitarbeiter der KHS Corpoplast GmbH immer wieder an den Förderverein KinderLeben e.V. denken. Im Namen aller Kinder und deren Familien bedanken wir uns von ganzem Herzen für Ihr großartiges Engagement!“, freut sich Ester Peter, Vereinsvorstand. Als Dankeschön überreichte sie ein kleines Geschenk – das Buch „Opas kleiner Garten“ von der Autorin Anna Pein. Es ist ein Bilderbuch, welches allen kleinen und großen Menschen das Thema Trauer näher bringt und bei der Trauerbewältigung hilft. (ISBN: 978-3000406881; 1 Euro pro verkauftem Buch gehen als Spende an den Förderverein KinderLeben e.V.).
Bereits seit 2009 unterstützt der Förderverein KinderLeben e.V. Familien mit lebensverkürzend erkrankten, schwerkranken sowie mehrfach behinderten Kindern. Die betroffenen Familien erhalten u.a. Hilfe durch die Beschaffung lebensnotwendiger medizinischer Geräte, durch die Finanzierung wichtiger Therapien (wenn öffentliche Gelder nicht reichen) oder z.B. in Form eines Zuschusses für eine würdevolle Bestattung ihres verstorbenen Kindes. Doch oft mangelt es den Familien auch an ganz alltäglichen Dingen. Eine Familie, die der Verein in seiner Arbeit unterstützt, brauchte beispielsweise ganz dringend einen neuen Computer. Dank der KHS Corpoplast GmbH, die die Hardware spendete, und dem Förderverein konnte dieser Wunsch der Familie erfüllt werden. Darüber hinaus übernahm KinderLeben im Juni dieses Jahres die Kosten für die Taufe des kleinen Liam, dem erkrankten Sohn der Familie.

Bild 1

Bildunterschrift:

Auch in diesem Jahr hatte Ester Peter, Vorstandsvorsitzendes des Fördervereins KinderLeben e.V. (2.v.li.) Grund zur Freude, denn im Namen der Belegschaft sowie der Geschäftsführung konnten ihr Eva Peters (Assistentin der Werksleitung (li.)) Werner Krüger (Betriebsratsvorsitzender) sowie Silke Betzer (stellvertretende Betriebsratsvorsitzende) eine Spende in Höhe von 1.000 Euro für den Förderverein überreichen.

Veröffentlicht in Allgemein. Leave a Comment »