Niedliche Handpuppen für den guten Zweck

SBB-Kompetenz gGmbH kooperiert mit dem Förderverein KinderLeben e.V.

Freude beim Förderverein KinderLeben e.V. Als neuen Kooperationspartner konnte die in Schnelsen ansässige und gemeinnützige Einrichtung die SBB Kompetenz gGmbH gewinnen. Das stadtteilbezogene Projekt „Mein Stadtraum“ in Wandsbek ist ein Beschäftigungsprojekt der SBB, das sich Bürgernähe auf die Fahne geschrieben hat und Menschen mit geringem Einkommen ein kostenloses Service-Angebot bietet. Beratung in sozialen Fragen steht ebenso im Programm wie Veranstaltungsplanung.  Dazu gibt  es  eine  Tauschbörse  mit  Nähstube,  eine  Kreativwerkstatt  und  einen Küchenservice. In der Nähstube werden nicht nur kleine Änderungen an getauschter Kleidung vorgenommen, sondern auch viele andere tolle Handarbeiten angefertigt, wie etwa niedliche kleine Handpuppen, die nach Fertigstellung einem guten Zweck, nämlich dem Förderverein KinderLeben e.V.,  zu Gute kommen. Seit bereits sieben Jahren unterstützt und betreut der Förderverein KinderLeben e.V. Familien mit schwer sowie lebensverkürzend erkrankten und mehrfach behinderten Kindern. Mittlerweile sind es mehr als 60 Familien deutschlandweit, denen der kleine Verein mit einigen ehrenamtlichen Helfern unter die Arme greift unter anderem mit tollen Überraschungspaketen, die sich stets großer Beliebtheit bei den betroffenen Familien erfreuen. „Die Handpuppen der SBB sind eine tolle Beigabe für unsere nächsten Pakete an die Familien. Sie werden bei den Kindern bestimmt sehr gut ankommen“, freut sich Ester Peter, ehrenamtlicher Vorstand des Fördervereins KinderLeben e.V.

 

Über die SBB-Kompetenz gGmbH: Als Bildungsträger in Hamburg bietet die SBB-Kompetenz gGmbH Umschulungen, Fortbildungen und weitere Möglichkeiten der beruflichen Orientierung und Qualifizierung an. Im Jahr 2005 als Tochter der SBB Stiftung Berufliche Bildung gegründet, qualifiziert die SBB seitdem Arbeitsuchende und Berufstätige für den aktuellen Arbeitsmarkt. Die SBB-Kompetenz gGmbH unterhält mehrere Standorte in Hamburg, ihr Geschäftsführer ist Bernd Schröder.

Advertisements

KinderLeben in der ARD Themenwoche ‚Leben mit dem Tod‘

Heute war ein NDR Fernseh-Team bei uns im Tages-Kinderhospiz für die ARD Themenwoche ‚Leben mit dem Tod‘. Freudige Aufregung, buntes Treiben und mittendrin unser lieber ‚Meisterdirigent‘ Vincent.

Schon heute Morgen ganz früh wurde er und seine Mama von dem Kamerateam begleitet. Dann im Hospiz angekommen, machte das Team noch einige Innenaufnahmen und ein Interview mit Ester Peter und unserer Kinderkrankenschwester Franziska Speicher. Wieder mit dabei – Vincent bei seiner Lieblingsbeschäftigung: Dirigieren zu dem Violinenspiel von David Garrett.

Ab heute strahlt die ARD erste Berichte zu der ARD Themenwoche ‚Leben mit dem Tod‘ aus. Sie haben sehr viel gefilmt und es ist einiges an Material zusammen gekommen. So wird es innerhalb der Themenwoche vom 15.11.2012 bis 25.11.2012 bestimmt (hoffentlich) einige Ausstrahlungen, Einblendungen, Trailer mit dem  geben. Das genaue Programm finden Sie hier.

Sobald wir genaue Sendezeiten bekommen, geben wir diese natürlich auf unserer Facebook-Seite bekannt.

An dieser Stelle sagen wir noch mal ganz herzlich Dankeschön an das Kamera- und Interview-Team vom NDR: Ihr habt dieses aufregende Event wirklich einfühlsam und herzlich begleitet.

Jetzt wollen wir aber nicht länger auf die Folter spannen –

Hier kommen ein paar Fotos:

Apropos Facebook! Sind Sie auch bei Facebook angemeldet? Wir freuen uns wirklich über jeden einzelnen ‚Gefällt mir-Klick‘. Aber auch auf Twitter finden Sie KinderLeben, wir freuen uns, Sie auch dort zu treffen.

Sat1-Regional sendet einen Bericht über KinderLeben e.V.

In diesem Fernseh-Bericht wird ein ganz normaler Tag im Hamburger Tages-Kinderhospiz gezeigt; der kleine, unheilbar kranke Schorschi wird von Kinderkrankenschwester Katharina Prenki und einem ehrenamtlichen Helfer liebevoll betreut. Seine Mutter schätzt dies sehr; sie hat in KinderLeben ein „zweites Zuhause“ gefunden und einen Ort, an dem viel gelacht wird. Für den Ehrenamtlichen Timon Kühne ist die Arbeit bei KinderLeben wichtig, um sich bewußt zu machen, worum es im Leben geht…

Um den Fernseh-Bericht anzusehen, klicken sie hier.

 

Stefan Bruhn von KinderLeben erhält BAMBI in der Kategorie STILLE HELDEN

Bambi Preisträger Stefan Bruhn von KinderLeben

Preisträger Stefan Bruhn (Mitte); Tochter Ronja (links) und Initiatorin von KinderLeben e.V. Ester Peter (rechts)

Über 23 Millionen Bürger investieren in Deutschland ihre Freizeit, um sich für andere einzusetzen, anzupacken und zu helfen. Als Lohn reichen ihnen ein Lächeln und ein Dankeschön. Stellvertretend für die ehrenamtlichen Helfer Deutschlands erhalten Birgit Martschin, Stefan Bruhn und Leines Gaworski den BAMBI 2011 in der Kategorie: Stille Helden.

STEFAN BRUHN
Stefan Bruhn, 45, ist hauptberuflich Koch. Der Vater einer 15-jährigen Tochter unterstützt seit dem Gründungsjahr 2008 den Verein KinderLeben Tages-Kinderhospiz Hamburg e.V. Das erste Tages-Kinderhospiz Deutschlands bietet Entlastung für unheilbar kranke Kinder und stellt ein ergänzendes Angebot zur stationären Pflege dar. Auch Geschwisterkinder können hier zur Ruhe kommen. In jeder freien Minute kümmert sich Stefan liebevoll um die Kinder, malt mit ihnen oder kocht für sie. Er hilft den Familien, das Leben mit dem allgegenwärtigen Tod anzunehmen. Sein Ehrenamt bereichert seinen Alltag und es erfüllt ihn mit Freude, dass seine Tochter Ronja sich inzwischen ebenfalls in der Einrichtung engagiert.